Thomas Kellner – Dancing Walls Sonderedition
Thomas Kellner – Dancing Walls Sonderedition
Thomas Kellner – Dancing Walls Sonderedition
Thomas Kellner – Dancing Walls Sonderedition
Thomas Kellner – Dancing Walls Sonderedition
Thomas Kellner – Dancing Walls Sonderedition

Thomas Kellner – Dancing Walls Sonderedition

Normaler Preis €2.835,00 €0,00 Einzelpreis pro
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Dieser Bildband aus dem Jahr 2007 enthält Arbeiten des Fotokünstlers Thomas Kellner, in denen er sich auf die Innenräume von Gebäuden statt auf deren Fassaden konzentriert. Kellner reiste nach China, Mexiko, Italien, Großbritannien und in die USA, um die Innenräume von z.B. Museen und Bibliotheken in Fragmenten festzuhalten. Der individuelle architektonische Stil eines jeden Objekts und die lebendigen Farben bestimmen die Beschaffenheit der Bilder, die zwischen 2003 und 2006 entstanden sind. Unter den Objekten finden sich so unterschiedliche Beispiele wie das MCA in Chicago oder das Hotel Mexico in Mexico City. Die deutsche und englische Einführung in Kellners Werk stammt von Alison Nordström, Kuratorin für Fotografie am George Eastman House, International Museum of Photography and Film in Rochester, USA.

"Kellners jüngste Themenverschiebung von ikonischen architektonischen Monumenten hin zu den ruhigeren, zweckentfremdeten Räumen von Museen, Bibliotheken und Palästen, die zu Konzertorten geworden sind, hat bedeutende metaphorische Implikationen, auch wenn ihre Ironie bestehen bleibt. Seine frühen, etwas distanzierten Bilder von Denkmälern wie dem Eiffelturm, dem Weißen Haus und dem Brandenburger Tor schienen oft darauf abzuzielen, symbolische Stätten der Macht zu porträtieren, wie sie zerbröckeln oder explodieren und Yeats' apokalyptische Vision manifestieren: "Die Dinge fallen auseinander. Das Zentrum wird nicht halten. Reine Anarchie wird auf die Welt losgelassen". Obwohl das neue Werk, das sich auf Innenräume und Stätten der kulturellen Produktion konzentriert, in Bezug auf den fotografischen Prozess immer noch auffallend selbstreflexiv ist, ruft es ein etwas anderes Gefühl hervor als die Untertöne der erschütternden Zerstörung, die seine Behandlung ikonischer Gebäude und Denkmäler kennzeichneten. Dieses sanftere, feinfühligere Werk suggeriert einen harmonischen und organischen Rhythmus, den Kellner selbst als "Vibration" oder "tanzenden Blick" bezeichnet, der einen gebauten Raum wie ein lebendiges, atmendes Wesen umreißt und vielleicht die stille menschliche Nutzung andeutet, der er unterzogen wurde.

Titel: Thomas Kellner – Dancing Walls 2003–2006
Herausgeber: Art Galerie Siegen, John Clearly Gallery Houston, K4 galerie Werner Deller, Schneider Gallery Chicago, in focus Galerie Burkhard Arnold, Galerie Maurer Munich
Autorin: Alison Nordström
Fotograf: Thomas Kellner
Inhalt: 80 Seiten, 38 Abbildungen
Format: 20 x 20 cm, Hfester Einband
Sprachen: Deutsch, Englisch
Verleger: seltmann+söhne
Auflage: 1000
ISBN: 978-3-942831-69-7
Erschienen: 2007
Preis: 29,90 Euro
Auflage der Sonderedition 30+3 Exemplare
Preis der Sonderedition: 29 verkauft, nächstes Exemplar 2835,– Euros